Header Homepage STVP (1)

Ja zu Klimaschutz mit Hausverstand.

Nein zu Klebe-Chaos und Verunsicherung.

 

Klimaschutz ist die Herausforderung unserer Zeit. Darum leisten wir unseren Beitrag und begegnen dem Klimawandel mit Hausverstand.

Wir sagen Ja zu einem rationalen, wissenschaftlich fundierten Klimaschutz.

Gleichzeitig stellen wir uns bewusst gegen absichtlich vereinfacht dargestellte Sichtweisen. Und sagen Nein zu Klebe-Chaos und Verunsicherung.

Mach dich zusammen mit uns stark für Lösungen mit Hausverstand. So können wir unsere wertvolle Umwelt in der Steiermark erhalten. Können wir auf dich zählen?

„Gerade beim Klimaschutz geht es um Entscheidungen für die Zukunft: Nämlich die Zukunft unserer Kinder.”

Landeshauptmann Christopher Drexler

Deine Meinung ist gefragt!

Unsere Maßnahmen im Überblick.

Wir gehen den Weg der steirischen Energiewende.

Für unsere Umwelt, unsere steirischen Naturlandschaften und unsere Lebensgrundlage. So leisten wir in der Steiermark unseren Beitrag für Klimaschutz mit Hausverstand:

Sachprogramm Photovoltaik

Wir beschleunigen den PV-Ausbau, um bis 2030 unseren Bedarf komplett aus Erneuerbaren decken zu können. Wir nutzen vorrangig bereits versiegelte Flächen und errichten gleichzeitig 36 Vorrangzonen für Großanlagen im Freiland auf 778 Hektar.

Hausverstand bei Energiewende und -unabhängigkeit

Wind, Sonne, Wasser und Biomasse: Auf diesen vier Beinen müssen wir stehen, um die Energiewende zu schaffen. Die Biomasse ist unser natürlich gewachsener und vor allem nachwachsender Rohstoff. Im EU-Parlament konnten wir bereits erreichen, dass sie weiterhin als erneuerbare Energie gilt. Das ist für die Steiermark als waldreichstes Bundesland besonders wichtig.

250 neue Windkraftanlagen bis 2030

Um der Windkraft einen neuen Schub zu verleihen, werden neue Flächen definiert und erschlossen. Klares Ziel dabei: 250 Windkraftanlagen in der Steiermark bis 2030.

Klimaschutz mit Hausverstand

Trag dich hier ein und erhalte regelmäßige Updates über unsere Fortschritte
beim Klimaschutz. Machen wir die Steiermark gemeinsam klimafit.

„politicum“ versteht sich als Zeitschrift, die die offene Diskussion pflegt. Zahlreiche, namhafte nationale und internationale Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und politischen Couleurs haben zu den verschiedensten aktuellen Themen Stellung bezogen. Zu Politik, Wirtschaft, Geschichte, Gesellschaft, Wissenschaft, Kultur, Staats- und Demokratiereform u.v.m.

Die Liste der Themen sowie die Liste der über 1.800 Autorinnen und Autoren ist eine eindrucksvolle, bunte Vielfalt und ein kleines „Who is who“ der Steiermark, aber auch Österreichs.

Zur Webseite →

Südoststeiermark