Steirische Volkspartei beschließt Landesliste für die Nationalratswahl

Am Freitagnachmittag kam der Landesparteivorstand der Steirischen Volkspartei vor Beginn der Klausur des Landtagsklubs der STVP in Leoben zusammen, um über die Landesliste für die Nationalratswahl am 29. September 2024 abzustimmen. Man setzt auf bewährte Kräfte und einige neue Gesichter.

Die Landesliste für die Nationalratswahl vereint viel politische Erfahrung und Expertise in unterschiedlichen Bereichen. © Marija Kanizaj

Vordere Listenplätze sind von Erfahrung geprägt

Wirtschaftsbund-Generalsekretär NRAbg. Kurt Egger führt die Liste an. Man setzt mit ihm auf einen erfahrenen und gut vernetzten Politiker, der schon jetzt ein überzeugender Vertreter der steirischen Interessen in Wien ist. An zweiter Stelle findet sich mit NRAbg. Corinna Scharzenberger eine bewährte Nationalratsabgeordnete, die exzellente Arbeit im Nationalrat und in ihrer Region geleistet hat und auch weiterhin eine starke Stimme für die jüngere Generation sein wird.

Auch die Listenplätze direkt dahinter besetzt die Steirische Volkspartei mit erfahrenen Kräften: NRAbg. Bürgermeister Joachim Schnabel, Leibnitzer Bezirksparteiobmann und tief kommunalpolitisch verwurzelt, kandidiert vor der ehemaligen Landesrätin und Bundesministerin NRAbg. Juliane Bogner-Strauß, die auch auf der Bundesliste prominent platziert wurde.  NRAbg. Josef Smolle, der in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit als Gesundheitssprecher der Volkspartei geleistet hat und in den auch künftig wichtigen Politikfeldern Gesundheit und Pflege große Expertise mitbringt, kandidiert auf Listenplatz 5.

Auf Listenplatz 6 und 7 finden sich zwei bundespolitisch neue Gesichter: Die Unternehmerin und Clubobfrau der Grazer Volkspartei, Gemeinderätin Daniela Gmeinbauer kandidiert vor dem Gastwirt Stefan Hold, Bürgermeister von Waldbach-Mönichwald. Sie beide bringen große Erfahrung auf kommunalpolitischer Ebene mit.

Die Liste bildet neben der Ausgewogenheit in Bezug auf Geschlecht und Alter auch mit den beruflichen Tätigkeiten der Kandidatinnen und Kandidaten die Breite der Steiermark und der Steirischen Volkspartei ab: „Unser breit aufgestelltes Team gehört zu den großen Stärken der Steirischen Volkspartei. Unsere Landesliste für die Nationalratswahl vereint viel politische Erfahrung und Expertise in unterschiedlichen Bereichen mit neuen Kandidatinnen und Kandidaten. Ich bin froh und dankbar, dass wir mit so engagierten Kandidatinnen und Kandidaten in die Nationalratswahl im September gehen können“, so Landesparteiobmann Landeshauptmann Christopher Drexler.

„politicum“ versteht sich als Zeitschrift, die die offene Diskussion pflegt. Zahlreiche, namhafte nationale und internationale Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und politischen Couleurs haben zu den verschiedensten aktuellen Themen Stellung bezogen. Zu Politik, Wirtschaft, Geschichte, Gesellschaft, Wissenschaft, Kultur, Staats- und Demokratiereform u.v.m.

Die Liste der Themen sowie die Liste der über 1.800 Autorinnen und Autoren ist eine eindrucksvolle, bunte Vielfalt und ein kleines „Who is who“ der Steiermark, aber auch Österreichs.

Zur Webseite →

Südoststeiermark