3 Fragen an Maria Skazel

Was wollen Sie im Landtag für die Steirerinnen und Steirer erreichen?

Als Bürgermeisterin ist mir die Stärkung des ländlichen Raums und unserer Region ein Herzensanliegen. Die Koralmbahn als Herzstück der wirtschaftlichen und infrastrukturellen Entwicklung unserer Region schafft Arbeitsplätze und macht unsere Region als Wohnsitz noch attraktiver. Der Termin 2025 MUSS halten!

Häusliche Pflege: ich werde mich mit Nachdruck für die Anrechenbarkeit von Pflegezeiten auf die Pensionszeiten einsetzen. Die Betreuung eines pflegebedürftigen Familienmitglieds darf für den pflegenden Angehörigen nicht zur Armutsfalle werden!

Nachbesetzung von Landarztstellen und Neuordnung der Hausapotheken: Auf Landesebene müssen wir Rahmenbedingungen schaffen, die die Übernahme einer Landarztpraxis attraktiv machen. Ein Landarzt ist Vertrauensperson, sozialer Kontakt und wichtigster Ansprechpartner für Fragen rund um Gesundheit und Pflege!

Wie sind Sie in die Politik gekommen?

Durch meine Arbeit als Bedienstete der Gemeinde St. Peter i. Sulmtal, seit September 2000, konnte ich viele wertvolle Einblicke in die Kommunalpolitik gewinnen. Bei der Gemeinderatswahl 2010 wurde ich an wählbare Stelle gesetzt bzw. arbeite ich seitdem mit großem Engagement im Gemeinderat für die Bevölkerung. Seit Oktober 2013 gestalte ich als Bürgermeisterin die nachhaltige Entwicklung von St. Peter im Sulmtal. Dementsprechend verstehe ich mich als Botschafterin der Menschen, die im ländlichen Raum leben oder leben wollen. Ich arbeite gerne konstruktiv und lösungsorientiert und ich wünsche mir ein politisches Klima, das ein solches Arbeiten ermöglicht.

Wie verbringen Sie Ihre Zeit abseits der Politik?

Zeit ist das kostbarste Gut! Diese leider wenige Zeit abseits der Politik verbringe ich gerne mit meiner Familie und mit Freunden. Entspannen und erholen kann ich mich bei Wanderungen, Spaziergängen und einem Thermenaufenthalt.

 

Lebenslauf Maria Skazel