Bogner-Strauß und Eisel-Eiselsberg übergeben Scheck an den Verein Frauenhäuser Steiermark

Eine 1.500 Euro-Spende überreichten heute Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß und der Landesgeschäftsführer der Steirischen Volkspartei, Detlev Eisel-Eiselsberg, an die Geschäftsführerin der Frauenhäuser Steiermark, Michaela Gosch.

Sonja Gruber, Ruth Tesselaar, Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß, GF Frauenhäuser Steiermark Michaela Gosch, VP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg, Kathrin Harz © STVP/Erwin Scheriau

Zur Vorgeschichte: Der VP-Landesgeschäftsführer und sein Team überbrachten bei ihrer Medientour Ende Dezember 2017 den Journalisten nicht nur herzliche Weihnachtswünsche, sondern schenkten auch Glühwein aus. Für jedes getrunkene Häferl wurden 3,50 Euro von der Steirischen Volkspartei gespendet. „366 sind es dann geworden und wir haben von 1.281 auf 1.500 Euro aufgerundet“, so Eisel-Eiselsberg.

Die Frauenministerin absolviert heute bereits ihren zweiten Steiermark-Tag und überzeugte sich vor Ort bei einem Arbeitsgespräch mit Michaela Gosch über die Leistungen der Frauenhäuser Steiermark. „Gewaltschutz, Bewusstseinsbildung, aber in diesem Zusammenhang auch Bildungsarbeit, sind für mich ganz wichtig und stehen auf meiner Prioritätenliste in der Frauenpolitik ganz oben“, betonte Bogner-Strauß, die heute auch noch eine frauenspezifische Beratungsstelle der Caritas und den Verein Freiraum besuchen wird. Unterwegs ist Bogner-Strauß heute in der Steiermark auch als Jugendministerin beim Verein Rainbows, der Sonderschule und dem Sonderhort Rosenhain sowie beim angeschlossenem Heilpädagogischen Kindergarten und der WIKI-Zentrale in Graz.