Land.Frau.Werte. Tagung der Steirischen VP-Frauen

Sandra Holasek, Michaela Hartner, Hermann Schützenhöfer, Manuela Khom, Martina Kaufmann, Barbara Riener (© STVP/Fischer)

Knapp 200 Spitzenfunktionärinnen und Mitglieder der Steirischen VP-Frauen kamen zur Jahresauftaktveranstaltung ihrer Teilorganisation, um zu erfahren welche Rolle Werte in ihrem Leben spielen und wie ihr Selbstwert davon beeinflusst wird. Gerade in der jüngsten Vergangenheit wurde der Begriff Werte in den Medien und auch in der Politik beinahe strapaziös verwendet.

Ein Bewusstsein für Werte schafft Verständnis und Nachvollziehbarkeit bei der Bevölkerung und lässt Bürgerinnen und Bürger am komplexen politischen Prozess teilhaben. Denn das Aushandeln und Verhandeln über diese Werte schafft die richtige demokratische Balance.

Der Volksmund kennt tausende von Redewendungen und Sprichwörtern rund um den Begriff ‚Wert‘. Wertvorstellungen drehen sich um materielle, wie um ideelle Dinge: um Gegenstände, Ideen, Personen, Beziehungen. Menschen messen Sachen einen Wert zu; sie wünschen sich ein lebenswertes Leben; sie wollen vor anderen Menschen und in der Öffentlichkeit etwas gelten; sie halten ästhetische und geistige Werte hoch und sie sind bestrebt, gut, sinnvoll und solidarisch zu handeln.

Von klein auf begegnen Menschen ihrer Umwelt nicht nur erkennend, sondern auch wertend – was gut, wünschenswert und vorzüglich ist – aber ebenso von dessen Gegenteil! Sie entwickeln diese auch weiter, sie versuchen das subjektiv Wertvolle zu verallgemeinern und sie wollen diese „ihre“ Werte an die Nachkommen weitergeben.

Landesleiterin und Zweite Landtagspräsidentin Manuela Khom: „Werte sind unser innerer Kompass unseres menschlichen Verhaltens. Mittels Kommunikation verständigen wir uns auf gemeinsame Wertvorstellungen. In der Politik bringen wir die Wertüberzeugungen und sozialen Normen schlussendlich in Form von Gesetzen. So schaffen wir für unsere Bürgerinnen und Bürger Freiräume.“

Freiheit, Gleichheit und Solidarität sind die großen politischen Leitideen der Moderne. Als Grundwerte geben sie Orientierung dafür, wie gesellschaftliche Konflikte ausgetragen werden und wie sich unsere Gesellschaft weiterentwickelt. Eine allgemeingültige Definition politischer Grundwerte gibt es nicht. Aber Parteien haben für sich Leitlinien, Grundsätze und Werte definiert, nach denen sie ihr Handeln ausrichten, ihre Politik gestalten und Gesetze fassen. Die Bedeutung ändert sich nach Zeit und Ort. Diese Leitkultur schlägt sich nicht nur in der Rechtsordnung nieder sondern auch in unserem täglichen Zusammenleben.

Landesleiterin Manuela Khom: „ Die Steirische Volkspartei hat eine klare christliche Wertehaltung, bei der Leistung etwas zählt. Jede und jeder soll nach ihrem/seinem Können etwas in die Gesellschaft einbringen. Werte sind beständig und sind der rote Faden in unserer täglichen politischen Arbeit. Aber Werte sind auch ständig im Wandel und wir entwickeln uns als Partei und auch als politische Teilorganisation stetig mit um den Anforderung der jeweiligen Zeit gerecht zu werden.“

Diese Aspekte und noch viele mehr waren Teil der Tagungsthemen. Werte beeinflussen unser Gestalten, Denken und Handeln.