Wir wollen uns nicht gleichmachen und auch nicht geschlechtlos machen lassen

„Als Landesleiterin der Steirischen VP-Frauen halte ich fest, dass wir sehr natürlich die Gleichwertigkeit und Gleichbehandlung von Frauen und Männern fordern, nicht aber ein Gleichmachen. Es bestehen Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Niemand profitiert von einem Gleichschalten auf Halb Frau bzw. Halb Mann.“, sagt Manuela Khom anlässlich des Internationalen Frauentages 2015.

web_Khom_ManuelaAuch wenn viele Forderungen der Vergangenheit immer noch nicht zufriedenstellend aufgearbeitet wurden und auch ich noch an diesen Anliegen meiner Vorgängerinnen festhalten muss, können wir mit Stolz und Zufriedenheit auf Erreichtes – wie zum Beispiel bessere Bedingungen in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder verbesserte Bedingungen in der Frauenpension durch Anrechnung der Kindererziehungszeiten – verweisen.

„Vieles bedarf noch eines auch gesellschaftlichen Wandels um die Frauenziele zu erreichen. Wir sind davon überzeugt, dass dies aber nicht durch Gleichmacherei erreicht werden kann.“, so Khom abschließend.