Schützenhöfer: „Planai ist Aushängeschild für steirischen Tourismus!“

Region Schladming-Dachstein und Pionierunternehmen Planai profitieren nachhaltig von Ski WM 2013; Umsatzplus von 20% 2013; über eine Million Gäste auf den Skibergen der Planai

Jürgen Winter, LH-Vize Hermann Schützenhöfer, Georg Bliem © Foto Fischer

Jürgen Winter, LH-Vize Hermann Schützenhöfer, Georg Bliem
© Foto Fischer

Mit zweistelligen Umsatzzuwächsen hat die Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH als größter Arbeitgeber des oberen Ennstals besondere Bedeutung für die Region. Mit nachhaltigen Konzepten und innovativen Projekten ist „die Planai“ regionaler Wirtschaftsmotor und Pionierunternehmen zugleich.

Tourismusreferent Landeshauptmann-Stv. Hermann Schützenhöfer: „Die Planai punktet mit innovativen Konzepten und stetigem Ausbau des Angebots. Mit über einer Million Gästen auf den Skibergen der Planai im vergangenen Winter 2013/2014 ist das Unternehmen Planai, nicht nur der stärkste Freizeitkonzern der Steiermark sondern auch  Aushängeschild und Motor für den steirischen Tourismus.“

Im Hinblick auf den Wertschöpfungsmotor Seilbahn konnte die Planai kräftig zulegen, wie Geschäftsführer Georg Bliem betont. „Trotz der schwierigen Wetterbedingungen freuen wir uns über ein Umsatzplus von über 20% im Jahr 2013. Dieses Rekordergebnis wollen wir in der kommenden Wintersaison jedenfalls bestätigen und streben auch für 2014/2015 ein Umsatzplus von ca. 2% an“, so Bliem.

Der Schladminger Bürgermeister Jürgen Winter: „Die Ski WM 2013 war in vielerlei Hinsicht ein absoluter Gewinn. Es ist uns rundum gelungen, Schladming und die gesamte Region als TOP-Wintersportdestination aber auch als perfekten Gastgeber zu positionieren.

Schützenhöfer: „Das Thema der Nachhaltigkeit spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle. Das überaus erfreuliche Ergebnis der Wintersaison 2013/2014  in der Region Schladming-Dachstein (Steigerung der Ankünfte um 4,5% bzw. der Nächtigungen um 3,5% im Vergleich zum Vorjahr) führt uns vor Augen, dass die Ski WM 2013 in wirtschaftlicher aber auch in touristischer Hinsicht in der Steiermark präsenter denn je ist. Investitionen, die im Vorfeld der WM getätigt wurden, werden durch Erfolgsunternehmen wie die Planai bestmöglich nutzbar gemacht. Die positiven Effekte des Impulsgebers Ski WM 2013 werden für den Tourismus im Grünen Herz Österreichs auch in Zukunft deutlich spürbar sein.“