„Der DiensTalk: ein Erfolg in Weiß-Grün“

Im Kunsthaus Graz in der „Needle“ wurde die neueste Publikation der Steirischen Volkspartei „Modell:Zukunft:Steiermark 2013“ präsentiert. Herausgeber sind Landesparteiobmann LH-Stv. Hermann Schützenhöfer und Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Bernhard Rinner.

Klubobmann LAbg. Mag. Christopher Drexler, Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Bernhard Rinner, Univ.-Prof. Dr. Manfred Prisching, Vorsitzender des Dialogbeirates und Gastreferent Helmut A. Gansterer   © STVP/Fischer

Klubobmann LAbg. Mag. Christopher Drexler, Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Bernhard Rinner, Univ.-Prof. Dr. Manfred Prisching, Vorsitzender des Dialogbeirates und Gastreferent Helmut A. Gansterer © STVP/Fischer

Ein Panoptikum der Diskussionen

„Ich bin stolz auf die Serie des DiensTalks. Sie kann sich zeigen lassen. Sie ist ein Panoptikum der Diskussionen und Ideen die ihresgleichen sucht“, so Rinner. Exakt 93 Veranstaltungen haben im Format DiensTalk oder in größeren Formaten in den letzten 7 Jahren stattgefunden.  Als Steirische Volkspartei hat man den Versuch unternommen, durch breitest angelegte Diskussionsformate die Partei zu öffnen und die Hemmschwelle in eine Parteizentrale oder zu einer Parteiveranstaltung zu kommen, zu minimieren. Der DiensTalk bewirkte, das inhaltliche Profil zu schärfen und hat die Partei mit neuen Ideen und Visionen durchflutet. Das offene Haus am Karmeliterplatz ist für Rinner das sichtbare Zeichen für die Öffnung der Steirischen Volkspartei: „Wir sind die Partei, die an die Lebensrealitäten der Menschen andockt und Mitgestaltungsmöglichkeiten für jeden ermöglicht.“

Die Essenz des Erfolges

Der Bestsellerautor Helmut A. Gansterer referierte über die Essenz des Erfolges. Er erzählte von seinen Weltreisen und seinen Erfahrungen die er dabei gemacht hat. Anerkennung und Lob sei für Menschen besonders wichtig, die kokette Schein-Abwehr von Lob, die jeder praktiziert, bleibe umso mehr ein Geheimnis. „Die Sehnsucht nach Lob bleibt uns ein Leben lang treu“, so Gansterer. Es sei falsch, dass in unserer Gesellschaft der Egoismus als etwas Schlechtes angesehen wird. „Der Egoismus ist die natürlichste Sache. Wir können gar nicht nicht egoistisch sein“, zeigte sich Gansterer überzeugt. Für Gansterer ist Geld auch kein Grund zwingend unglücklich zu sein: „Geld muss nicht unglücklich machen, vor allem wenn es selber verdient ist. Kein Geld zu haben macht aber sicher unglücklich.“ Begeistert zeigte sich Gansterer vom DiensTalk: „Die erste Begegnung mit Bernhard Rinner war so etwas wie „Instant Love“. Ich war begeistert einen Politiker zu treffen, der alles perfekt vorbereitet hat. Beim DiensTalk ließ er auch eine entspannte Atmosphäre zu, es war wirklich liberal, das hätte ich mir nicht erwartet.“

„You did a good job!“

In seinen abschließenden Worten dankte VP-Klubobmann LAbg. Mag. Christopher Drexler Bernhard Rinner für seine Tätigkeit und wünschte ihm alles Gute für seine neue Aufgabe im Kulturbereich. Er hat viele Initiativen gesetzt und mit viel Energie seine Tätigkeit ausgeführt. „You did a good job!“, äußerte Drexler seinen Dank an Rinner.