Hofübergabe beim Steirischen Bauernbund & bei der Landwirtschaftskammer Steiermark

Präsident ÖR Gerhard Wlodkowski kündigt die Übergabe seiner Funktionen als Bauernbund-Landesobmann und Landwirtschaftskammer-Präsident an.

Eine geordnete Hofübergabe
„Die großen agrarpolitischen Weichen für die heimischen Bäuerinnen und Bauern sind gestellt. Die wichtigen Beschlüsse für die neuen siebenjährigen EU-Programme bis 2020 werden bis zum Jahresende verabschiedet sein und die Regierungsverhandlungen sind in der Zielgeraden. Das ist ein idealer Zeitpunkt, um nun in der Steiermark mit gutem Gewissen die Verantwortung als Landwirtschaftskammer-Präsident und Bauernbund-Landesobmann in jüngere Hände zu legen“, begründet Gerhard Wlodkowski seine Entscheidung. Wlodkowski betont: „Ich habe mit Landesrat Hans Seitinger als designierten Landesobmann des Steirischen Bauernbundes und Vizepräsident Franz Titschenbacher als designierten Präsidenten der Landwirtschaftskammer Steiermark eine gut überlegte, geordnete Hofübergabe vorbereitet. Seitinger und Titschenbacher stehen für Kontinuität und Innovation, sie werden entschlossen, tatkräftig und leidenschaftlich die bäuerlichen Anliegen vertreten“. Die definitive Übergabe erfolgt nach den jeweiligen Wahlen beim Landesbauernrat und der Kammervollversammlung vor Weihnachten.

StaffelundHofuebergabe_StBB_LK_Stmk_131126_Lind

Designierter Präsident der LK-Steiermark Vizepräsident Franz Titschenbacher, Landesobmann Präsident ÖR Gerhard Wlodkowski, Designierter Bauernbundlandesobmann LR Johann Seitinger
© Lind/STBB