Corona-Krise: Der weitere Fahrplan der Bundesregierung

Die Zahlen der Neuinfizierten sind in den vergangenen Tagen kontinuierlich gesunken. Durch die schnellen und restriktiven Maßnahmen der Bundesregierung konnte bisher das Schlimmste verhindert werden. Dennoch ist es weiterhin wichtig, die Ausbreitung des Virus zu reduzieren und die Maßnahmen einzuhalten. Heute wurde der weitere Fahrplan für Österreich präsentiert:

  1. Die Ausgangsbeschränkungen bleiben bis Ende April bestehen. Der Ostererlass des Gesundheitsministeriums wurde zurückgenommen, es gilt aber weiterhin: Keine Familienfeiern zu Ostern!
  2. Ab 14. April können kleine Geschäftslokale für den Verkauf von Waren und Handwerksbetriebe wieder öffnen, sofern die dafür geschaffenen Auflagen eingehalten werden. Das gilt auch für Bau- und Gartenmärkte jeder Größe. Ab 1. Mai können alle Geschäfte für den Verkauf von Waren sowie Friseure unter strengen Auflagen wieder öffnen.
  3. Um diese Lockerungen durchführen zu können, braucht es aber auch begleitende Maßnahmen, die das Risiko einer zweiten Infektionswelle reduzieren. Daher wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab 14. April auf weitere Bereiche des öffentlichen Lebens wie öffentliche Verkehrsmittel ausgeweitet.

 

Wichtige Infos gibt es hier:

Coronakrise_Fahrplan

Coronakrise_Fahrplan Wichtige Fragen

 

Gerade in der Osterwoche fällt es uns besonders schwer, heuer auf unsere Traditionen und Bräuche zu verzichten. Aber es ist wichtig, durchzuhalten. Das bedeutet weiterhin Abstand halten und die Maßnahmen der Bundesregierung einhalten. All das ist wichtig, um die Ausbreitung des Virus weiterhin zu reduzieren und gemeinsam das Schlimmste zu verhindern. Bitte halten wir gemeinsam durch!