„In der Liebe zum und in der Arbeit fürs Land soll uns niemand übertreffen!“

3 Wochen. Für 5 Jahre. Unter diesem Motto fand heute der zweite Wahlkampfauftaktevent in der Stadthalle Fürstenfeld statt. Im Wahlkreis 2 kamen mehr als 700 Funktionäre und Mitglieder zusammen, um gemeinsam mit dem Landesparteiobmann der Steirischen Volkspartei, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, offiziell in den Wahlkampf zur Landtagswahl zu starten. Der Wahlkreis 2 zeichnete sich bei der Nationalratswahl Ende September als der erfolgreichste Wahlkreis Österreichs aus (drei Grundmandate), umso motivierter sind die Mitglieder der Steirischen Volkspartei auch für die Landtagswahl am 24. November.

Der Fürstenfelder Bürgermeister Franz Jost betonte in seinen Grußworten, dass die Oststeiermark in den nächsten fünf Jahren noch viel vorhat und vor allem der Tourismus in den Mittelpunkt gestellt wird. „Eine gute Verbindung zur Landesregierung ist für uns daher extrem wichtig und als Bürgermeister bin ich sehr stolz, dass unser Draht zum Landeshauptmann sehr, sehr gut ist. Daher werden wir alles dafür tun, dass wir am 24. November ein starkes Ergebnis für die ÖVP erzielen werden.“

Nach der Videobotschaft von Bundesparteiobmann Sebastian Kurz, der sich darin einmal mehr für das großartige Ergebnis bei der Nationalratswahl bedankte, hielt Schützenhöfer seine bewegende Rede: „Die einen warnen vor Schwarz-Blau, die anderen vor Schwarz-Grün. Ich sage darauf ganz klar: Wir wollen Politik für Weiß-Grün machen!“ Natürlich gäbe es Unterschiede zwischen Stadt und Land, Unterschiede in den Voraussetzungen und Möglichkeiten. „Aber es darf keinen Unterschied in unseren Anstrengungen und in unserem Einsatz dafür geben“, so Schützenhöfer.

Wie oft der Landeshauptmann allein in den letzten Wochen in der Oststeiermark unterwegs war, wollte er mit einem Blick auf seinen Kalender andeuten. Und wandte sich an die zahlreich anwesenden Bürgermeister: „Mich verbindet eines mit euch: Ich liebe eure Gemeinden genauso wie ihr. Sollen sich doch andere lustig machen, ich werde daran festhalten, in die Regionen zu fahren. Ich will vor Ort die Sorgen und Anliegen der Menschen kennenlernen. In der Liebe zum und in der Arbeit fürs Land soll uns niemand übertreffen.“

Am Mittwoch wird Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer gemeinsam mit den Landesräten Barbara Eibinger-Miedl, Christopher Drexler und Johann Seitinger die „Steiermark-Agenda“, das Wahlprogramm der Steirischen Volkspartei, präsentieren. Am Donnerstag (18.30 Uhr in Bruck/Mur) und Freitag (19 Uhr) folgen die weiteren Wahlkampfauftaktevents in den Wahlkreisen 4 und 3.

 

 

Jede Menge Fotos von der Veranstaltung in Fürstenfeld findet man auf unserer Flickr-Seite: https://www.flickr.com/photos/steirischevp/albums