JA zu einer noch besseren Gesundheitsversorgung für den Bezirk Liezen!

Der „Steirische Gesundheitsplan 2035“ verfolgt angesichts des raschen medizinischen Fortschritts und der immer höheren Lebenserwartung das Ziel, die Gesundheitsversorgung in der Steiermark weiter zu verbessern und auf den modernsten Stand zu heben. Ein konkreter Umsetzungsschritt auf diesem Weg ist die Errichtung eines neuen Leitspitals im Bezirk Liezen bis 2025 und der Betrieb von Gesundheits- und Facharztzentren an den bisherigen drei Spitalsstandorten.

Am 7. April findet im Bezirk Liezen eine Volksbefragung über die Spitalsstandorte statt, die von den Oppositionsparteien FPÖ und KPÖ initiiert wurde. Zahlreiche Ärzte und Experten sehen wie die Landesregierung eine Bündelung der Kräfte in einem neuen Leitspital – ergänzt um die Gesundheits- und Facharztzentren gemeinsam mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie dem bestens funktionierenden Rettungs- und Notarztwesen – als Notwendigkeit, um die Gesundheitsversorgung für die Zukunft gewährleisten zu können.

Auch die führenden Spitalsärzte des Bezirkes Liezen haben die Alternativlosigkeit eines neuen kräftigen Leitspitals im Bezirk Liezen in einer gemeinsamen Aussendung betont.

Was wird im neuen Leitspital Region Liezen alles angeboten?

Im neuen Spital werden MEHR Fächer angeboten, als heute an allen drei Spitalsstandorten zusammen.

  • NEU: ambulante und stationäre fachärztliche Versorgung für Kinder (Überwachungsbetten).
  • NEU: ambulante Neurologie (Erkrankungen des Nervensystems, Schmerzbehandlung, Schlaganfallversorgung) und Zusammenarbeit mit der Abteilung für Innere Medizin und der Abteilung für Neurologie in Bruck an der Mur.
  • Akutgeriatrie und Remobilisation (Spezialmedizin für den älteren Menschen; nach Operationen eine rasche Wiederherstellung der Beweglichkeit).
  • Chirurgie (Blinddarm, Gallenoperation usw.)
  • Gynäkologie und Geburtshilfe (wenn alle Geburten des Bezirks an einem Ort stattfinden, wird die Qualität durch mehr Routine noch besser werden)
  • Innere Medizin (Atmungsorgane, Herz-Kreislauf, Verdauungsorgane, Gefäßsystem, Nieren uvm.) inklusive Dialyse
  • Orthopädie und Traumatologie (schwere Unfälle, geplante Operationen an den Knochen und Gelenken)
  • Palliativmedizin (Begleitung von Sterbenden, vor allem für Krebspatienten)
  • Radiologie (Röntgen)
  • Intensiv-Medizin für Erwachsene (bei lebensbedrohlichen Krankheiten wie z.B. Herz-Kreislaufproblemen oder schweren Infektionen wie Lungenentzündung)

Hier zum Download einige der häufigsten Fragen rund um die Gesundheitsversorgung im Bezirk Liezen und die Antworten dazu.

 

Für noch offene Fragen stehen wir gerne unter office@stvp.at zur Verfügung.