Wahlkreis 2 Oststeiermark

 

Schuetzenhoefer_ausTeam_freigestelltHermann Schützenhöfer

 

Ganz Österreich bewundert,
was wir in der Steiermark zusammengebracht haben.

Nach 5 Jahren harter Arbeit haben wir die Wende geschafft: Heuer machen wir erstmals keine neuen Schulden mehr. Weil wir überall gespart haben, wo es möglich war. Und notwendig. Auch da, wo es für uns alle schmerzhaft war.

 

Wir haben mit Reformen bei uns selbst begonnen. In der Politik. Landesregierung verkleinert. Proporz abgeschafft.Abteilungen zusammengelegt. Landtag verkleinert. Bezirkshauptmannschaften zusammengefasst. Und was sicher am schwersten war: Kleine Gemeinden zu größeren, zukunftsstarken Gemeinden zusammengeführt.

 

Sparen müssen auch andere. Aber das Miteinander macht den Unterschied. Anderswo wird immer noch parteipolitisch getrickst und gestritten. Wir haben damit Schluss gemacht. Denn wir wissen: Wichtig ist nicht, was Parteien hilft. Richtig ist, was das Land weiterbringt.

 

Schauen wir jetzt, dass wir unser Land ganz nach vorne bringen.


Hubert Lang

Wer bin ich:

Ich lebe in der Gemeinde Pöllauberg und bin seit 26 Jahren verheiratet. Wir haben drei erwachsene Kinder und betreiben einen Obstbaubetrieb mit Direktvermarktung. Meine politische Laufbahn begann im Jahr 2000 in der Kommunalpolitik und hat mich 2010 in den Landtag geführt.

 

Wofür ich mich einsetze:

Meine politische Hauptaufgabe sehe ich in der Regionalentwicklung. Die Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung der Familien und Unterstützung des Vereinslebens sind mir besondere Anliegen.

 


Bernhard Ederer

Wer bin ich:

Ich lebe in Naas, bin verheiratet und habe einen 17jährigen Sohn. Beruflich bin ich als Geschäftsführer des Steirischen ÖAAB tätig. Seit 1988 bin ich in den verschiedensten Funktionen politisch aktiv, derzeit auch als. ÖVP-Bezirksparteiobmann-Stv. und Gemeinderat von Naas.

Wofür ich mich einsetze:

Ich setze mich für die Stärkung der regionalen Wirtschaft und die Sicherung von Arbeitsplätzen vor Ort ein. Besonders wichtig ist mir auch die Schaffung von ausreichend betreuten Wohnformen für die ältere Generation.

 


Franz Fartek

Wer bin ich:

Ich wohne in Johnsdorf-Brunn (Stadtgemeinde Fehring), bin mit meiner Frau Angela verheiratet und habe zwei Kinder. Gemeinsam eine Landwirtschaft. Politisch bin ich seit 25 Jahren aktiv, derzeit als 1. Vizebürgermeister von Fehring.

 

Wofür ich mich einsetze:

Ich möchte eine starke Stimme für unsere Gemeinden sein. Eine gut funktionierende Regionalwirtschaft (Wirtschaft, Landwirtschaft u. Tourismus) ist mir wichtig, weil sie unsere Region stärkt und dadurch ein attraktiver Lebensraum entsteht.


Anton Gangl

Wer bin ich:

Ich bin in Tieschen zu Hause, verheiratet und habe drei erwachsene Söhne. Politisch bin ich Vorsitzender der Region Südoststeiermark-Steirisches Vulkanland und seit 2000 für unsere Region im Landtag tätig.

 

Wofür ich mich einsetze:

Die erfolgreiche Regionalentwicklung zu festigen und unsere Region menschlich-ökologisch und wirtschaftlich in die Zukunft zu führen. Mehr Mobilität: Lückenschluss Radkersburger-Bahn, B66 und 68 zur Autostraße, Ausbau des öffentlichen Verkehrs und beste Breitbandversorgung für alle.

 


Dipl.-Ing. Andreas Kinsky

Wer bin ich:

Ich lebe mit meiner Frau und meinen 5 Kindern in Mitterdorf an der Raab. Beruflich betreibe ich eine Unternehmensberatung mit rund 30 Mitarbeitern und im Nebenerwerb den land- und forstwirtschaftlichen Betrieb meiner Familie.

 

Wofür ich mich einsetze:

Ich setze mich für die Stärkung der Lebensqualität im ländlichen Raum ein. Dazu gehören u.a. attraktive Arbeitsplätze, eine gute Infrastruktur, die Erhaltung der bäuerlichen Betriebe und ausreichend Bildungsplätze.


Susanne Fabian

Wer bin ich:

Ich wohne in Fürstenfeld und lebe in einer Partnerschaft. Seit 1996 bin ich in der Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld um die Anliegen der BürgerInnen bemüht. Politisch bin ich in der Personalvertretung und im ÖAAB-Stadt- und Bezirksparteivorstand tätig.

 

Wofür ich mich einsetze:

Die Rahmenbedingungen für ArbeitnehmerInnen so zu gestalten, dass vom Berufseinstieg, über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bis hin zum Übergleiten in die Pension die Wahlfreiheit des Einzelnen möglichst groß ist.


Birgit-Verena Pichler

Wer bin ich:

Ich wohne in der Gemeinde Thannhausen und habe 2010 den elterlichen Gastronomiebetrieb übernommen. Meine Lehre als Gastronomiefachfrau absolvierte ich im Landhauskeller Graz, 2009 habe ich an den Berufsweltmeisterschaften 2009 teilgenommen. Weiters bin ich Obfrau des Tourismusverbandes Thannhausen.

 

Wofür ich mich einsetze:

Eine Stärkung der Gastronomie- und Tourismusbranche halte ich für wichtig, um Arbeitsplätze zu schaffen und Jugendarbeitlosigkeit zu verringern. Die „Wirtshauskultur“ ist für ein aufstrebendes Landleben von großer Bedeutung.


Christine Siegel

Wer bin ich:

Ich lebe mit meinem Gatten Bad Gleichenberg, ebenso wie mein Sohn und meine Tochter. Seit 25 Jahren bin ich in der Gemeindepolitik tätig. Davon 4 Jahre als Vizebürgermeisterin und seit 11 Jahren als Bürgermeisterin.

 

Wofür ich mich einsetze:

Das Wohl der Bevölkerung sollte an erster Stelle stehen. Lebensqualität, Bildung, Tourismus, Umwelt, Wirtschaft, Arbeitsplätze u.v.m. sind für mich starke Themen in unserem Bezirk. Die erfolgreiche Arbeit der Marke Steirisches Vulkanland muss unbedingt fortgesetzt werden.


Dipl.-Ing. RUDOLF GRABNER

Wer bin ich:

Ich bin in Koglhof geboren und lebe gerne hier. Seit 1993 bin ich Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer Steiermark. Von 2004 bis 2014 war ich Bürgermeister unserer Gemeinde und nun in der neuen Gemeinde Birkfeld als Vizebürgermeister tätig.

 

Wofür ich mich einsetze:

Ich setze mich vor allem dafür ein, dass sich entlegene Regionen entwickeln können (wie der Norden des Bezirkes Weiz) und dass die Infrastruktur wie Straßen oder Breitband erhalten bzw. ausgebaut wird.

 


Lukas Schnitzer

Wer bin ich:

Wohnhaft in Hartberg bin ich seit 2010 als Gemeinderat in unserer Stadtgemeinde aktiv. Seit 2012 setze ich mich als Landesobmann der Jungen ÖVP Steiermark für unsere Jugend ein.

 

Wofür ich mich einsetze:

– Politik neu denken, einen neuen Zugang zur Demokratie schaffen und ein neues Miteinander der Generationen leben
– Leistbaren Wohnraum und verbesserte Mobilität schaffen
– Unsere Regionen weiter stärken


Thomas Kraus

Wer bin ich:

Ich wohne mit meiner Frau im Ortsteil Leitersdorf der neuen Stadtgemeinde Feldbach. Ich bin gelernter Tischler und seit 2011 als Versicherungsfachmann tätig. Politisch aktiv bin ich seit 2005 auf Gemeindeebene und seit 2008 auf Bezirks- und Landesebene.

 

Wofür ich mich einsetze:

Ich setze mich für die regionale Entwicklung der Arbeitswelt und leistbares Wohnen ein. Kurze Wege zur Arbeit stärken das Heimatgefühl in der ländlichen Region und ersparen es vielen Menschen auszupendeln.

 


Dr. Karin Ronijak

Wer bin ich:

Geboren und aufgewachsen in St. Ruprecht/R. lebe ich seit 4 Jahren mit meinem Sohn und meinem Mann in Gleisdorf. Nach 17 Jahren in der steirischen Industrie führe ich seit 5 Jahren eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Innovationsmarketing.

 

Wofür ich mich einsetze:

Ich setze mich für die Wirtschaftstreibenden der Region ein, um den umfangreichen Mix von Betrieben unterschiedlicher Größe in verschiedenen Branchen zu erhalten. Dabei sind mir Arbeitsplätze und die Chancengleichheit von Frauen eine Herzensangelegenheit.


Ing. DI (FH) Kerstin Fladerer

Wer bin ich:

Ich bin mit meinem 6-jährigen Sohn in Fürstenfeld zu Hause. Nach der HTL habe ich die Rauchfangkehrermeisterprüfung abgelegt und bin Geschäftsführerin unseres Familienbetriebes. Politisch bin ich im Bezirksvorstand der Jungen Wirtschaft aktiv.

 

Wofür ich mich einsetze:

Mein Anliegen ist es beste Voraussetzungen für das Unternehmertum zu schaffen. Nur durch florierende Betriebe sichern wir die Attraktivität der Region und ermöglichen so starke Impulse in weiteren Bereichen.

 


Jürgen Tackner

Wer bin ich:

Ich wohne in Bad Gleichenberg, habe in Bad Radkersburg maturiert und in Graz studiert. Beruflich war ich bisher ausschließlich selbstständig tätig, politisch bin sich seit 2010 aktiv. Sehr wohl fühle ich mich in Gesellschaft, auf der Bühne und in der Natur.

 

Wofür ich mich einsetze:

Für mich steht vor allem die Stärkung, Weiterentwicklung und Vermarktung der Region im Vordergrund. Als Unternehmer lege ich besonderen Wert auf die wirtschaftliche Entwicklung.

 


Johanna Steinbauer

Wer bin ich:

Ich lebe seit einigen Jahren in Weiz und habe zwei erwachsene Söhne. Meine berufliche Tätigkeit in der ÖVP-Bezirksparteileitung Weiz macht mir Freude, weil sie abwechslungsreich und interessant ist und ich gerne mit Menschen arbeite.

 

Wofür ich mich einsetze:

Politisch mache ich mich vor allem für die Generation 50 Plus stark. Für die Zukunft müssen wir daran arbeiten, deren wertvolle Erfahrungen und Kompetenzen besser zu nutzen und verstärkt wertzuschätzen.

 


Andrea Hofer

Wer bin ich:

Ich lebe in Vorau, bin verheiratet und habe 2 Kinder. Beruflich bin ich für ein Grazer Unternehmen als Bilanzbuchhalterin und Personalverrechnerin tätig und verrichte den Großteil dieser Arbeit von zu Hause aus. Seit 2015 bin ich im Gemeinderat aktiv.

 

Wofür ich mich einsetze:

Mein Ziel ist es den Wiedereinstieg ins Berufsleben und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu optimieren. Für familienfreundliche Arbeitsplätze „vor Ort“ ist der Ausbau des Breitbandinternets notwendig.


Maria Pein

Wer bin ich:

Ich lebe in Deutsch-Goritz mit meinem Lebenspartner und unserer gemeinsamen Tochter. Im Jahre 1995 habe ich den elterlichen Bauernhof übernommen und bin leidenschaftliche Bäuerin. Seit 1999 bin ich politisch aktiv und seit Dezember 2014 Vizepräsidentin der Steirischen Landwirtschaftskammer.

 

Wofür ich mich einsetze:

Unsere Region muss weiter gestärkt werden. Daher trete ich für eine konsequente Regionalentwicklung, für eine produzierende, nachhaltige Landwirtschaft sowie einen intensiven Dialog mit der Bevölkerung ein.

 


Christoph Stark

Wer bin ich:

Seit meinem ersten Atemzug bin ich Gleisdorfer. Ich bin verheiratet, Vater zweier erwachsener Töchter und seit dem Jahr 2000 Bürgermeister unserer Stadt, der ich mit ganzer Leidenschaft diene.

 

Wofür ich mich einsetze:

Meine Schwerpunkte liegen in der Regionalentwicklung, dem Ausbau des Wirtschaftsstandortes als wesentliche Lebensgrundlage und der Förderung der Kultur als wichtiges gesellschaftliches Element.

 

 


Dipl. Päd. Ing. Karin Kohl

Wer bin ich:

Ich lebe in Großwilfersdorf, bin verheiratet und habe drei erwachsene Kinder. Nach meiner Tätigkeit als Lehrerin und Beraterin leite ich seit 3 Jahren die 3-jährige Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Hartberg-St.Martin. Ich bin seit 1991 in der ÖVP Grosswilfersdorf aktiv und war bis 2007 Redakteurin der ÖVP-Gemeindezeitung Grosswilfersdorf.

 

Wofür ich mich einsetze:

Ich setze mich für die Erhaltung des  ländlichen Raumes ein. Dazu gehören eine gezielte, sinnvolle Ausbildung, mit der unsere Jugendlichen ihren Arbeitsplatz in der Region finden können und die Wertschätzung unserer regional produzierten, hochwertigen Lebensmittel.


Reinhold Ebner

Wer bin ich:

Ich lebe in St. Peter a. O., bin verheiratet und habe zwei Söhne im Alter von 25 und 16 Jahren. Ich bin Obstbauer, Unternehmer und seit 2000 politisch aktiv. Seit 2010 bin ich Bürgermeister unserer Marktgemeinde.

 

Wofür ich mich einsetze:

Ich setze mich vor allem für die Regionalentwicklung des Bezirkes ein. Sehr wichtig sind mir auch die Raumordnung, die Verwaltungsvereinfachung und der Sozialhilfeverband, mit dem wir in der Gemeindepolitik ständig konfrontiert sind.


Doris Salchinger

Wer bin ich:

Mit meinem Partner in Hartberg wohnhaft, bin ich beruflich für das Marketing einer Regionalbank verantwortlich. Politisch engagiere ich mich seit 2008 insbesondere im Vorstand der ÖAAB-Stadtgruppe.

 

Wofür ich mich einsetze:

Unsere Region bietet hohe Lebensqualität, steht aber vor großen wirtschaftlichen und demografischen Herausforderungen: Begegnen wir diesen aktiv und schaffen zukunftsträchtige Rahmenbedingungen!