Personelle Änderungen bei Landtagsabgeordneten und Bundesräten

Hermann Hartleb verließ den Landtag Steiermark – als Nachfolger wurde der Land- und Forstwirt Friedrich Reisinger angelobt. Bundesrat Gregor Hammerl legte Mandat zurück – für ihn zog Bürgermeister Bruno Aschenbrenner in den Bundesrat ein.

 

Klubobmann-Stellvertreterin Barbara Riener mit Friedrich Reisinger © STVP

Friedrich Reisinger als neuer Landtagsabgeordneter angelobt

In der 42. Landtagssitzung am 23. Oktober 2018 wurde Friedrich Reisinger als neuer Landtagsabgeordneter der ÖVP im Steirischen Landtag angelobt. Der Land- und Forstwirt folgt damit Hermann Hartleb und übernimmt die Themen Tourismus und Regionalentwicklung als Bereichssprecher.

„Ich freue mich, Friedrich Reisinger als neues Mitglied unseres Landtagsklubs und Landtagsabgeordneten bei uns begrüßen zu dürfen“, sagte Klubobmann-Stellvertreterin Barbara Riener, „ich bin sicher, er wird unser Team mit seiner Expertise und seinem Engagement verstärken.“ „Es ist mir eine große Freude und Ehre, diese neue Herausforderung anzunehmen und als Landtagsabgeordneter der Steirischen Volkspartei für die Menschen in diesem schönen Bundesland zu arbeiten“, betonte Reisinger.

 

Bruno Aschenbrenner wird neuer Bundesrat

Weitere personelle Änderungen gab es an diesem Tag auch in den Reihen der Bundesräte. „Über drei Jahrzehnte hinweg diente Gregor Hammerl in seinen unterschiedlichen Funktionen unserem Land und seiner Bevölkerung, das sind 30 Jahre Arbeit für die Steiermark“, hebte Landesparteiobmann Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer die jahrzehntelangen Leistungen und den Einsatz von Gregor Hammerl hervor. Anstelle von Hammerl wird nun der 47-jährige Bürgermeister von St. Marein-Feistritz, Ing. Bruno Aschenbrenner, die Anliegen der Steirerinnen und Steirer im Bundesrat vertreten. Neben seinem Engagement in seiner Heimatgemeinde sowie dem Bezirk Murtal, hob Schützenhöfer auch Aschenbrenners Tätigkeit im steirischen ÖAAB hervor und wünschte ihm „viel Erfolg für die neue Herausforderung. Als neuer Bundesrat wirst du ein wertvoller Vertreter für die Steiermark sein.“

Die letzte Personalrochade betrifft Günther Köberl, der bis dato Ersatzmitglied für Armin Forstner als steirischer Bundesrat war. Künftig wird der Grazer Gemeinderat Ernest Schwindsackl diese Ersatzmitgliedschaft übernehmen.