„Noch bessere medizinische Versorgung für Kinder“

Mit 1. Dezember 2018 gibt es einen neuen Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst in Graz. Gesundheitslandesrat Christopher Drexler freut sich, dass die Verhandlungen zwischen Steiermärkischer Gebietskrankenkasse, Gesundheitsfonds Steiermark und Ärztekammer Steiermark ein gutes Ende gefunden haben und Fachärzte für Kinder- und Jugendheilkunde wieder einen Notdienst anbieten.

Landesrat Christopher Drexler

„Ich freue mich, dass es nun zu einer Lösung gekommen ist und es wieder einen Kinderärztlichen Notdienst geben wird. Wir wollen damit eine noch bessere medizinische Versorgung für Kinder außerhalb der regulären Praxen-Öffnungszeiten und gleichzeitig eine Entlastung der Spitals-Ambulanzen schaffen“, betont Landesrat Christopher Drexler.

„Alle Eltern wissen, wie wichtig gerade an Wochenenden und Feiertagen eine kinderärztliche Betreuung sein kann. Die Steiermärkische Gebietskrankenkasse, die ja gut zwei Drittel der Kosten trägt, freut sich daher, ab Dezember diese unbürokratische Lösung anbieten zu können“, ergänzt STGKK-Obmann Josef Harb.

An Samstagen und Sonntagen hat dann eine Ordination für Kinder- und Jugendheilkunde in Graz jeweils vier Stunden für Notfälle geöffnet. Die Behandlung wird für die Eltern kostenlos sein.