Franz Hasiba übergibt VP-Altmandatare-Vorsitz an Franz Majcen

Bereits seit 2002 führt Franz Hasiba, von 1993 bis 2000 Präsident des Landtages Steiermark, den Vorsitz bei den regelmäßigen Treffen der ehemaligen Abgeordneten der Steirischen Volkspartei. „Ich werde heuer 85, da ist es an der Zeit, die Funktion als „Betriebsrat“ der Altmandatare weiterzugeben,“ merkte Hasiba mit einem Augenzwinkern an. Dies geschah am Montag im Rahmens eines Treffens der ÖVP-Altmandatare im Landtagsklub der Steirischen Volkspartei, wo Hasiba seine Funktion als Vorsitzender des hochrangigen Kreises an Landtagspräsidenten a.D. Franz Majcen übergab.

Franz Hasiba, Barbara Eibinger-Miedl, Franz Majcen, Hermann Schützenhöfer

Gratulanten aus der „aktiven Politik“ waren Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg und Klubobfrau Barbara Eibinger-Miedl, die bei der Landtagssitzung am 25. April 2017 zur neuen Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung gewählt werden soll und für die das Altmandatare-Treffen damit einer der letzten offiziellen Termine in ihrer bisherigen Funktion war.

Hasiba dankte dem Landeshauptmann dafür, dass er regelmäßig für Diskussionen mit den Altmandataren zur Verfügung stand sowie Klubobfrau Eibinger-Miedl und deren Vorgänger in dieser Funktion Christopher Drexler für die Unterstützung durch den Landtagsklub. Ein besonderer Dank ging dabei an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landtagsklubs für die Organisation und Durchführung der Treffen. Eibinger-Miedl freute sich, gemeinsam mit LH Schützenhöfer, den Vorsitz von einem Landtagspräsidenten in die Hände eines anderen Landtagspräsidenten übergeben zu können.

Franz Majcen übernahm das Amt von Hasiba „mit Freude und Überzeugung“, wie er betonte und dankte seinem Vorgänger sehr herzlich für seine langjährige Tätigkeit. „Diese Runde der ehemaligen Mandatare ist eine wichtige Institution. Es zeigt mir, wie wichtig die Verbundenheit zur Partei auch nach dem Ausscheiden aus den Funktionen ist“, unterstrich Majcen die Rolle dieser Institution der Steirischen Volkspartei bzw. des Landtagsklubs.

Bei den Treffen der ehemaligen Abgeordneten aus Landtag, Nationalrat und Bundesrat, ehemaligen Landes- und Bundesregierungsmitgliedern sowie Grazer Stadtsenatsmitgliedern wird in regelmäßigen Abständen intensiv über aktuelle politische Themen diskutiert, aber auch ausgiebig über alte Zeiten debattiert.