Der steirische Landeshauptmann feiert Geburtstag

Obwohl Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer im Jahr 2017 gar nicht Geburtstag hat, dies verdankt er der Geburt an einem Schalttag, fand ihm zu Ehren im Landhaus eine kleine Feier statt. Zahlreiche Mitglieder des erweiterten Landesparteivorstandes ließen es sich nicht nehmen, ihren „Schützi“ zu überraschen und zum fiktiven 65. Geburtstag bereits am 28. Februar hochleben zu lassen. Eine große Feier hatte sich der Landeshauptmann ja ausdrücklich verbeten.

Um ihm dennoch einmal ein paar Tage abseits der Politik zu ermöglichen, schenkten ihm seine Parteikollegen einen Urlaubsgutschein. Zur Sicherheit haben sie darauf geachtet, dass dieser einige Jahre gültig ist …

Alles Gute unserem Landeshauptmann: LGF Detlev Eisel-Eiselsberg, Landesrat Hans Seitinger, Landesrat Mag. Christopher Drexler, Klubobfrau MMag. Barbara Eibinger-Miedl und Landesrat Dr. Christian Buchmann © STVP/Foto Fischer

Der Geburtstag bot auch die Möglichkeit, das bisherige Wirken, aber auch die Persönlichkeit von Hermann Schützenhöfer in ein paar aussagekräftigen Zahlen zusammenzufassen.

Zahlen – Daten – Fakten aus 65. Lebensjahren

1 Familie und Steiermark. Die Familie mit seiner Frau Marianne und seinen beiden erwachsenen Kindern und die Steiermark stehen für Hermann Schützenhöfer immer an erster Stelle.

3 Päpste durfte der praktizierende Katholik Hermann Schützenhöfer bereits persönlich treffen: Johannes Paul II besuchte er 2003 in Rom, Benedikt XI kam 2007 nach Mariazell und unlängst traf er Papst Franziskus mit einer Delegation der Special Olympics in Rom. Die Katholische Soziallehre ist für Schützenhöfer seit jeher Richtschnur für sein politisches Handeln.

5 Stationen seines Lebens prägen die Arbeit des nunmehrigen Landeshauptmannes bis heute: sein Beginn in der Jungen Volkspartei am Glockenspielplatz, die Arbeit als Landessekretär des ÖAAB in der Keplerstraße, seine Tätigkeiten im Landhaus als Klubobmann im Landtagsklub der Steirischen Volkspartei sowie als Landesrat. Seit 2005 empfängt er seine Gäste im Büro in der Grazer Burg.

11 Landtagswahlen durfte Schützenhöfer bisher schlagen, zwei davon als Spitzenkandidat der Steirischen Volkspartei. Sein erster Landtagswahlkampf war im Jahr 1970, als er mit der JVP zum besten Ergebnis von Josef Krainer sen. beigetragen hat.

14 Landesparteitage haben in seiner bisherigen politischen Laufbahn, die im Jahre 1970 als Landessekretär der Jungen Volkspartei startete, stattgefunden. Am 1. Juli folgt der 15. Landesparteitag und sein Wiederantreten als Landesparteiobmann wurde bereits angekündigt. Einer der emotionalsten Landesparteitage war jener, als er 2006 die Obmannschaft von Waltraud Klasnic übernahm.

37 Trainer kamen und gingen in den vergangenen 65 Jahren beim SK Sturm Graz, doch als glühender Fan blieb Schützenhöfer „seiner“ Mannschaft seit seiner Jugend treu.

120 Reden hielt Schützenhöfer im Landtag seit seinem Regierungseintritt im Jahr 2000.

624 Tage steht Hermann Schützenhöfer bereits als Landeshauptmann an der Spitze der Steiermark.

1371 Minuten Redezeit füllte Schützenhöfer in 224 Landtagssitzungen seit seinem Regierungseintritt im Jahr 2000.