Stellenwert der Sicherheitsbehörden im Mittelpunkt

Im Rahmen eines großen Festakts fand am 7. September am Bad Radkersburger Hauptplatz der Tag der Bundespolizei statt. Neben Innenminister Wolfgang Sobotka, Landespolizeidirektor Josef Klamminger und zahlreichen weiteren Ehrengästen nahm auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer an der Feierlichkeit teil. Am „Runden Tisch″ wurde dabei in einer Gesprächsrunde mit BM Sobotka und LH Schützenhöfer unter anderem auch die Flüchtlingssituation thematisiert. Den Abschluss bildete eine Vorführung der Cobra und der Diensthunde.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer beim Tag der Bundespolizei in Bad Radkersburg © Jürgen Makowecz

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer beim Tag der Bundespolizei in Bad Radkersburg
© Jürgen Makowecz

Schützenhöfer hob den großen Stellenwert hervor, den die Einsatzorganisationen und im Besonderen die Sicherheitsbehörden für die Steiermark haben: „ Wir können auf unsere Polizistinnen und Polizisten überaus stolz sein, denn ihnen wird bei der Erfüllung ihres Dienstes oft Enormes abverlangt. Das exzellente Zusammenspiel von Sicherheitsbehörden, dem Land und allen weiteren Einsatzorganisationen zeichnet die Steiermark aus.″

Zur Flüchtlingssituation betonte der steirische Landeshauptmann: „Durch die Schließung der Balkanroute und das Grenzmanagement gelingt es bislang, Situationen wie jene des Vorjahres zu verhindern. Mit dem steirischen Weg versuchen wir außerdem von Beginn an Integration in möglichst kleinen Einheiten  zu ermöglichen. Gerade angesichts der Herausforderungen der Flüchtlingskrise im letzten Jahr hat sich gezeigt, dass mit den steirischen Einsatzorganisationen eine gute Zusammenarbeit und ein lösungsorientiertes Anpacken jederzeit gegeben war.″ Abschließend dankte der Landeshauptmann den Polizistinnen und Polizisten für ihren Dienst und ihre stete Einsatzbereitschaft.