JVP-Frühlingstour: 43 Tourstopps für mehr Jugendarbeit!

Die Frühlingstour der JVP Steiermark ist nach 43 Tourstopps und 2614 Kilometer quer durch die steirischen Bezirke abgeschlossen. Landesobmann Lukas Schnitzer besuchte die steirischen JVPler vor Ort in ihren Bezirken und Gemeinden und nutzte die Gelegenheit zum informativen Austausch mit den Mitgliedern und Funktionären.Das Programm der Frühlingtour war sehr vielfältig. Es wurden mit den Bezirks- und Ortsgruppen unter anderem verschiedene Unternehmen aus unterschiedlichen Wirtschaftssparten besucht, aber auch das Grenzmanagement in Spielfeld und die Kaserne in Zeltweg besichtigt.

Im Jahr der Jugendarbeit war bei der Frühlingstour eines aber besonders wichtig: Danke sagen. „Das unglaubliche Engagement der JVPler auf allen Ebenen macht die steirische JVP aus. Es ist nicht selbstverständlich, dass man seine Freizeit nützt um sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit zu engagieren. Deshalb war es mir ein besonderes Anliegen mich bei den JVPlern dafür zu bedanken“, erklärt Landesobmann Lukas Schnitzer. Dazu blieb bei der geselligen Runde im Anschluss an die Besuche ausreichend Zeit und es konnten dabei viele Inputs mitgenommen werden.

collage_tour