„Konstruktive Zusammenarbeit für den steirischen Infrastrukturausbau!“

Anlässlich des Wechsels von Jörg Leichtfried in die Bundesregierung bedankte sich ÖVP-Klubobfrau LAbg. Barbara Eibinger-Miedl beim scheidenden Landesrat für seine Arbeit im letzten Jahr. „Auf Jörg Leichtfried warten als Infrastrukturminister große Herausforderungen und wir wünschen ihm viel Erfolg für seine neue Tätigkeit. Für die Steiermark wünschen wir uns alle, dass die Achse mit Wien durch einen steirischen Infrastrukturminister noch stärker wird. Immerhin brauchen wir gerade beim Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und der Breitbandverbindungen die Unterstützung des Bundes.“

ÖVP-Klubobfrau MMag. Barbara Eibinger-Miedl

ÖVP-Klubobfrau MMag. Barbara Eibinger-Miedl

Den neuen steirischen Landesrat für Verkehr, Umwelt, erneuerbare Energien, Sport und Tierschutz beschrieb Eibinger-Miedl als „sachlich orientierten Politiker mit Handschlagqualität“. Lang bringe umfangreiche politische Erfahrung aus der Kommunal-, Regional- und Landesebene mit und stehe daher für einen engen Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern. „Durch seine jahrzehntelange Erfahrung in der Privatwirtschaft sind Toni Lang auch die Sorgen und Anliegen unserer Betriebe nicht fremd. Und gerade der Ausbau der Infrastruktur ist für diese ein wichtiger Standortfaktor, den wir stärken müssen“, so Eibinger-Miedl.

Für die künftige Zusammenarbeit mit dem neuen Landesrat zeigte sich die ÖVP-Klubobfrau zuversichtlich, „dass wir in guten Gesprächen und vertrauensvoller Kooperation gemeinsam Lösungen für die vielen Herausforderungen finden werden, die auf uns warten“.