Präsentation der Broschüre über das Leben und Wirken von Edda Egger

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und viele großartige Frauen, allen voran Waltraud Klasnic, LH a.D., waren gestern anwesend als die Zweite Landtagspräsidentin und Landesleiterin der Steirischen VP Frauen, Manuela Khom, gemeinsam mit Klubobfrau MMag. Barbara Eibinger-Miedl zur Broschürenpräsentation geladen haben.

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Anita Ziegerhofer, Zweite Landtagspräsditentin, Landesleiterin Manuela Khom, Landtagspräsidentin a.D. Walburga Beutl, Landeshauptmann, LPO Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann a.D. Waltraud Klasnic, Landtagsabgeordnete, Klubobfrau MMag. Barbara Eibinger-Miedl   © Foto Fischer

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Anita Ziegerhofer, Zweite Landtagspräsditentin, Landesleiterin Manuela Khom, Landtagspräsidentin a.D. Walburga Beutl, Landeshauptmann, LPO Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann a.D. Waltraud Klasnic, Landtagsabgeordnete, Klubobfrau MMag. Barbara Eibinger-Miedl © Foto Fischer

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Anita Ziegerhofer, Präsidentin der Gesellschaft zur Förderung der Forschung zur Europäischen und Vergleichenden Rechtsgeschichte, hat die Entwicklung der ÖVP Frauen von 1945 bis 2015 anhand von 67 Interviews in einem Buch niedergeschrieben, um bislang kaum erfasste Historie aufzuzeigen, Frauen und Männer zu informieren und zum Lesen anzuregen.

Edda Egger hat eine Vorreiterinnenrolle in der ÖVP Frauenbewegung eingenommen. Sie hat überhaupt erst die Anerkennung der Frauen als eigene Teilorganisation durchgesetzt. Nur so war ein effizientes Mitgestalten auf politischer Ebene möglich. Ihr Hauptanliegen war die Absicherung der Frauen. Sie hat bereits die Teilzeitbeschäftigung angesprochen und erkannt, dass Maßnahmen gesetzt werden müssen, damit Frauen Familie und Beruf vereinbaren können.

Seit Anbeginn der Frauenbewegung ist es Ziel der Organisation die gesellschaftliche Gleichstellung der Frau mit Gerechtigkeitspolitik zu erreichen. Edda Egger hat Frauensolidarität in der Politik gelebt und für Frauen Rauberleitern gebildet, auch für Waltraud Klasnic, LH a.D.. Sie hat die erste Landeshauptfrau Waltraud Klasnic in die Frauenbewegung geholt, die aus diese heraus ihre politische Laufbahn gestartet hat. Klasnic erinnert sich an die Aussage von Edda Egger: „Wenn du mich brauchst, möchte ich eine Mauer für dich sein, an der du dich anlehnen kannst.“ Edda Egger war eine Politikerin mit Durchsetzungsvermögen, Leidenschaft und Verantwortungsgefühl und ist heute ein Vorbild für Politiker und Politikerinnen sowie Funktionärinnen und der Steirischen Volkspartei.

Die Broschüre soll an eine großartige Persönlichkeit erinnern. „ Erinnern heißt gedenken und informieren“, so Ziegerhofer. Schützenhöfer: „Edda Egger habe ich als strenge katholische Grundsatzpolitikerin kennengelernt. Bei ihr hat mir gut gefallen, dass sie alle Themen durch Wertebezug an die Frau und den Mann gebracht hat.“

Das Buch 70 Jahre Frauen und die Broschüre Edda Egger können in der Landesgeschäftsstelle der Steirischen VP Frauen erworben werden.