Botschafter der Ukraine in der Grazer Burg

Der Botschafter der Ukraine, S.E. Olexander Scherba, wurde heute Mittag (3. März 2016) zum Beginn seines zweitägigen Steiermark-Besuchs von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in der Grazer Burg empfangen. Scherba bedankte sich einerseits für die herzliche Gastfreundschaft der Steiermark, die auch besonders spürbar gewesen sei, als man vor einiger Zeit 200 Kinder aus den Kriegsgebieten der Ostukraine nach Schielleiten zu Winterferien eingeladen hatte.

 

Gleichzeitig unterstrich der Diplomat die neuen Chancen, die das seit 1. Jänner 2016 geltende Freihandelsabkommen seines Landes mit der Europäischen Union auch für die Steiermark biete.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer begrüßte den ukrainischen Botschafter Olexander Scherba in der Grazer Burg     © Foto: steiermark.at/Steinbach

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer begrüßte den ukrainischen Botschafter Olexander Scherba in der Grazer Burg © Foto: steiermark.at/Steinbach

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer freute sich über das Interesse und verwies darauf, dass die Steiermark mit den zwei ukrainischen Regionen Lemberg und Kirovograd Partnerschaften unterhalte. Vor allem im Rahmen dieser Zusammenarbeit wolle man sich um einen Ausbau der wirtschaftlichen Kontakte bemühen, aber auch in den Bereichen Bildung und Verwaltung den Austausch in Hinkunft verstärken. „Ich freue mich über den Besuch des ukrainischen Botschafters Scherba und bin mir sicher, dass wir auch in Hinkunft die Kooperation zwischen der Steiermark und der Ukraine weiter verstärken können“, so LH Schützenhöfer.