Ernst Gödl neuer Vizepräsident des Bundesrates

Die Steirische Volkspartei hat nun einen weiteren wichtigen Vertreter an der politischen Schaltstelle im Parlament. Mag. Ernst Gödl (43 Jahre) wurde in der 848. Sitzung der Länderkammer einstimmig zum neuen ständigen Vizepräsidenten des Bundesrates gewählt. Damit ist er der erste Steirer, der diese Position innehat. 

Bundesratspräsident Gottfried Kneifl gratuliert dem neuen Vizepräsidenten Ernst Gödl zu seiner einstimmigen Wahl.

Bundesratspräsident Gottfried Kneifl gratuliert dem neuen Vizepräsidenten Ernst Gödl zu seiner einstimmigen Wahl. Foto © ÖVP Graz-Umgebung

Im Bundesrat war Ernst Gödl schon bisher Vorsitzender des Außenpolitischen Ausschusses und möchte nun in seiner neuen Funktion seine Kenntnisse um kommunalpolitische Belange noch stärker in die Bundespolitik einbringen.

Zu Gute kommt ihm auch seine große politische Erfahrung. Einst mit 23 Jahren jüngster Bürgermeister Österreichs, stand er Zwaring-Pöls 20 Jahre als Gemeindeoberhaupt vor. In den Jahren von 2000 bis 2010 war Gödl Abgeordneter zum Landtag Steiermark. Ernst Gödl ist die Kommunalpolitik nach wie vor ein großes Anliegen, aktuell ist er Vizebürgermeister der fusionierten Marktgemeinde Dobl-Zwaring und Obmann des Sozialhilfeverbands Graz-Umgebung.