„Krainer war ein Landesvater und ein Staatsmann!“

Als einen Landesvater und Staatsmann, hochgebildet, kunstsinnig und volksverbunden würdigte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer heute Alt-Landeshauptmann Josef Krainer zu seinem 85. Geburtstag.

 

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Alt-Landeshauptmann Josef Krainer und LH a.D. Waltraud Klasnic   © steiermark.at/Erwin Scheriau

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Alt-Landeshauptmann Josef Krainer und LH a.D. Waltraud Klasnic © steiermark.at/Erwin Scheriau

Eine kleine mittägliche Feier vereinte Wegbegleiter des Alt-Landeshauptmannes. Schützenhöfer strich die Weltgewandtheit Krainers hervor, denn einen besonderen Stellenwert in Krainers politischer Arbeit nahm die Außen- und Europapolitik ein: „Früh erkannte er die strategische Lage und Rolle der Steiermark im Herzen Europas“, so Landeshauptmann Schützenhöfer. Er nannte als Schwerpunkte Krainers die Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik, die steirische Kulturpolitik, Wissenschaftspolitik und auch die Verfassungspolitik. Unter Krainer wurde die Steiermark ein völlig neu aufgestelltes, international wettbewerbsfähiges Industrieland. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer dankte Krainer für seinen unermüdlichen Einsatz für die steirische Heimat und für die Menschen: „Er war ein Landeshauptmann für alle Steirerinnen und Steirer. Sein Wort hatte und hat in der Republik Gewicht. Er war ein Landesvater und ein Staatsmann!“

Voller Dankbarkeit und Demut zeigte sich Alt-Landeshauptmann Krainer bei seinen Schlussworten. Es sei für ihn eine besondere Ehre gewesen, dass er über Jahrzehnte an der Spitze der Steiermark Verantwortung für dieses schöne Land tragen durfte.