Standorte LKH Weiz und Bad Radkersburg sind unumstritten!

Die seitens der KPÖ in Umlauf gebrachten Gerüchte betreffend die Schließung des Landeskrankenhauses Weiz im Zuge einer Aktuellen Stunde im Landtag Steiermark, wurden von Seiten der regionalen Abgeordneten Bernhard Ederer und Erwin Gruber auf das Schärfste zurückgewiesen. „Diese Schließungsgerüchte entbehren jeglicher Grundlage, der Standort LKH Weiz ist unumstritten!“, so die Abgeordneten, die darauf hinweisen, dass der Regionale Strukturplan Gesundheit (RSG) für das LKH Weiz eine Aufwertung der medizinischen Angebote beinhaltet.

Erwin Gruber, Bernhard Ederer

Erwin Gruber, Bernhard Ederer

Der Standort Weiz mit einem Einzugsgebiet von ca. 90.000 Einwohnern ist eines der am besten ausgelasteten Häuser und hat unter anderem die kürzeste Verweildauer mit vergleichbaren medizinischen und chirurgischen Eingriffen in anderen Einrichtungen. Dies ist auch der Verdienst des unermüdlichen und qualitätsvollen Einsatzes der Beschäftigten vor Ort.

„Die von der KPÖ verbreiteten Gerüchte dienen lediglich der Verunsicherung der vielen Bediensteten sowie der Bevölkerung im Bezirk. Angst schüren ist offenbar das Motto der KPÖ“, so die Abgeordneten Bernhard Ederer und Erwin Gruber abschließend.

LAbg. Anton Gangl: „Für das Gerücht, dass das LKH Radkersburg geschlossen werden soll, gibt es keine Basis und kein Papier auf dem das geschrieben steht!“

LR Christopher Drexler deutlich zu Radkersburg: „Zur Schließung des LKH Bad Radkersburg kann ich die volle Entwarnung aussprechen!“ Das LKH entspricht dem Gesundheitsplan der Steiermark. „Die gesundheitliche Versorgung unserer Bevölkerung ist oberstes Anliegen, weshalb dieser Bereich daher mit größter Sorgfalt zu behandeln ist. Für politisches Kleingeld und Gerüchteküche ist hier kein Platz“, appelliert Gangl an die Opposition.

„Die KPÖ soll nicht weiter verunsichern. Das schadet dem gesamten Gesundheitsstandort Bad Radkersburg. Es wird das Personal des Spitales sowie die Bevölkerung der Region verunsichert. Für den Gesundheitsstandort Bad Radkersburg mit all seinen Kur- und Reha-Einrichtungen spielt das LKH Radkersburg auf Grund seiner Spezialisierung im medizinischen wie auch im chirurgischen Bereich eine zentrale Rolle“, so Gangl.