Reformpaket für leistbares Wohnen präsentiert

Nach der Vorstellung des steirischen Landesbudgets ohne Netto-Neuverschuldung präsentiert die steirische Reformpartnerschaft von SPÖ und ÖVP den nächsten großen Wurf, nämlich ein umfassendes Reformpaket für leistbares Wohnen. Dazu wurde ein breites Maßnahmenbündel geschnürt, von der Anhebung der Wohnbeihilfe über bautechnische Verbesserungen bis hin zur Neuaufsetzung der Wohnbau- und Sanierungsförderung.

LH-Stv. Schützenhöfer, LR Seitinger, LH-Stv. Schrittwieser und LH Voves   © steiermark.at (Scheriau)

LH-Stv. Schützenhöfer, LR Seitinger, LH-Stv. Schrittwieser und LH Voves
© steiermark.at (Scheriau)

LH Franz Voves: „Die Reformpartner haben immer darauf hingewiesen, dass bei allen Reformen, die gesetzt wurden, die soziale Ausgewogenheit Berücksichtigung finden muss. Daher ist es uns ein gemeinsames Anliegen, im Sinne dieser sozialen Ausgewogenheit jenen Menschen sofort zu helfen, die Schwierigkeiten bei der Finanzierung ihres Wohnraums haben. Das heute präsentierte Maßnahmen-Paket für leistbares Wohnen wurde durch jene finanziellen Spielräume ermöglicht, die durch die konsequente Umsetzung der reformpartnerschaftlichen Budgetpolitik erzielt werden konnten.“

1. LH-Stv. Hermann Schützenhöfer: „Reformen in sozialer Gerechtigkeit sind uns in der Reformpartnerschaft wichtig. Wir müssen in der Politik alles unternehmen, damit das Wohnen leistbar bleibt, und wir werden jenen, die es brauchen, unter die Arme greifen. Diese Initiative ist nur möglich, weil die Steiermark keine neuen Schulden mehr macht und wir uns künftig Spielräume für vernünftige Maßnahmen erarbeiten.“

2. LH-Stv. Siegfried Schrittwieser: „Ein Dach über dem Kopf gehört zu den wesentlichsten Grundbedürfnissen der Menschen. In schwierigen Situationen tun sie sich oft schwer, ihre Miete bezahlen zu können. Mit der Erhöhung der Wohnbeihilfe sollte ihnen eine ihrer Sorgen genommen werden.“

LR Johann Seitinger: „Mit dem vorliegenden Paket ist uns ein großer Wurf gelungen, auf den die steirische Reformpartnerschaft zu Recht stolz sein kann. Für uns war es – auch in Zeiten des Sparens – wichtig, in so einem zentralen Zukunftsthema wie dem Wohnbau greifbare Verbesserungen für die Steirerinnen und Steirer insbesondere in Bezug auf leistbares Wohnen umzusetzen.“