Steirertreffen beim Europäischen Forum in Alpbach

Anlässlich des 70. Europäischen Forum Alpbach haben am 22. August die steirischen Landeshauptleute Franz Voves und Hermann Schützenhöfer zu einem „Steirertreffen“ ins Hotel „Alpbacherhof“ geladen. Vor Ort konnte Landeshauptmann-Vize Schützenhöfer gemeinsam mit Wissenschaftslandesrat Christopher Drexler und Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann zum einen viele Ehrengäste und zum anderen steirische Studenten begrüßen.

LR Drexler, LH-Vize Schützenhöfer, Präsident Fischler und LR Buchmann

LR Drexler, LH-Vize Schützenhöfer, Präsident Fischler und LR Buchmann

Unter den Ehrengästen: Der Präsident des Forums Alpbach Franz Fischler, Vizepräsident des Forums Bundesminister a. D. Caspar Einem, Landeshauptmann a. D. Waltraud Klasnic, Finanzminister a. D. Hannes Androsch, Obmann des steirischen Club Alpbach Bundesratspräsident a. D. Herwig Hösele, TS-Klubobfrau Kathrin Nachbaur sowie die Rektoren aller steirischen Universitäten und Fachhochschulen, die Präsidenten der IV Steiermark und der WK Steiermark und viele andere.

LH-Stv. Schützenhöfer griff das diesjährige Generalthema des Forum Alpbach „At the crossroads“ auf und wies darauf hin, dass die Steiermark 2010 ebenso vor einer Weggabelung stand. Anstatt den Weg des Stillstandes und des „Weiterwurstelns“ weiterzugehen, entschieden sich LH Voves und er den Weg der Reform und der Erneuerung zu gehen. Dieser Weg müsse fortgesetzt werden, auch wenn er zum Teil schmerzhaft ist. Dies sei man auch den nachfolgenden Generationen schuldig.

Hösele, Schützenhöfer und Androsch (Fotos: Prantl)

Hösele, Schützenhöfer und Androsch (Fotos: Prantl)

Club Alpbach Steiermark-Präsident Prof. Herwig Hösele wies auf den Erneuerer Erzherzog Johann hin, dem sowohl Tirol als auch die Steiermark viel zu verdanken haben und dessen Motto es war, dass niemals Verharren und Stillstand, sondern immer Innovation und Fortschritt das Ziel sein müssten.

EFA-Präsident Franz Fischler dankte der Steiermark sowohl für ihr großes Engagement im Rahmen des Forum Alpbach und betonte auch die hervorstechende Rolle der Steiermark als Region der Forschung und Innovation.