Karas: „Das Entscheidende ist, dass wir auf die Menschen zugehen“

Bei der Abgeordnetenkonferenz in St. Kathrein am Offenegg bezeichnete der Vizepräsident des Europäischen Parlaments MEP Mag. Othmar Karas die europäische Idee für die Zukunft Österreichs als entscheidender denn je. „Die Wahl am 25. Mai ist eine Richtungswahl zwischen Zukunft und Vergangenheit.“

VP Abg. Konferenz 2014„Gehen wir in Europa gemeinsam nach vorne oder gehen wir alleine zurück. Wir müssen es schaffen die gemeinsamen Ziele in den Mittelpunkt zu stellen, sonst siegen die alten Feindbilder“, so Karas. Ein starkes gemeinsames Europa sei die beste Zukunftsversicherung für Österreich. „Das Entscheidende ist, dass wir auf die Menschen zugehen. Nur wenn wir die Glaubwürdigkeit in der Politik erhöhen, können wir Vertrauen schaffen“, appellierte Karas abschließend.

 

Argumente sprechen für Projekt Europa
Für die steirische Spitzenkandidatin NRAbg. Mag. Dr. Beatrix Karl kann das Projekt Europa nur dann funktionieren, wenn alle gemeinsam hinter diesem Europa stehen. Es gibt viele positive Argumente für Europa und es brauche bessere Informationen. „Jugendliche sollen unsere Vorbilder sein, denn sie haben einen positiven Zugang zu Europa. Weil sie erkennen, welche Chancen Europa ihnen bietet. Man muss über den Tellerrand blicken, denken und leben. Ohne die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene würde vieles nicht mehr funktionieren“, so Karl.