Schmiedtbauer/Bernhuber: „Jugend in der Landwirtschaft hat Zukunft“

Junge Agrar-Spitzenfunktionäre besuchen beim Ausbildungsprogramm EDUCA Schmiedtbauer und Bernhuber im Europaparlament

 

Brüssel, 20. Jänner 2020 (ÖVP-PD) „Die Jugend in der Landwirtschaft hat Zukunft. Es freut uns, dass der Besuch der Europäischen Institutionen seit Jahren ein fixer Bestandteil der Spitzenfunktionärsausbildung EDUCA der Österreichischen Jungbauernschaft ist“, sagen die ÖVP-Europaabgeordneten Simone Schmiedtbauer und Alexander Bernhuber anlässlich des Besuches des diesjährigen EDUCA-Jahrgangs im Europäischen Parlament in Brüssel. EDUCA ist eine Ausbildung für engagierte, junge Leute, die sich für Agrarpolitik interessieren und soll einen nötigen Rundum- und Weitblick für ein zukünftiges Engagement im ländlichen Raum geben.

„Wenn wir wollen, dass unser Berufsstand der Landwirtinnen und Landwirte Zukunft hat und dass der ländliche Raum auf Dauer lebenswert bleibt und noch dynamischer wird, dann müssen wir auf die Jugend setzen, der die Landwirtschaft und der ländliche Raum ein Anliegen ist. Die Jugend ist unsere Zukunft“, sagt Schmiedtbauer, Agrarsprecherin der ÖVP im Europaparlament. „Ihnen wird das nötige Handwerkszeug mitgegeben, damit sie sich für die Anliegen der Landwirtschaft effektiv einsetzen können. Die Jungen wissen, worum es geht, wo der Schuh drückt und wofür es sich zu kämpfen lohnt.“

„Das Ausbildungsprogramm EDUCA ist eine einzigartige Möglichkeit um jungen Frauen und Männern das Rüstzeug für ihr zukünftiges Engagement im ländlichen Raum mitzugeben. Gerade als junger Abgeordneter ist es mir wichtig, die Jugend zu fördern und ermutigen Verantwortung zu übernehmen. Als Basis dafür ist fundiertes Wissen und ein breit gefächertes Know-How von enormer Bedeutung. Es freut mich, dass so viele junge und engagierte Persönlichkeiten unseren ländlichen Raum aktiv mitgestalten und sich den Herausforderungen der Zukunft stellen“, sagt Alexander Bernhuber, Umweltsprecher der ÖVP im Europaparlament.